Kategorien
Blog Handelsfrei

Ein Weg nach vorne

Wir haben das handelsfrei-Verzeichnis veröffentlicht und du kannst dazu beitragen!

Wir haben das handelsfrei-Verzeichnis veröffentlicht und du kannst dazu beitragen!

Das ist die Antwort auf Menschen, die sich fragen, was es an handelsfreien Dingen gibt, denn viele können sich vielleicht nicht vorstellen, wie etwas handelsfrei organisiert werden kann.

Dieses Verzeichnis liefert aktuell hunderte Beispiele von Organisationen/Projekten, die etwas handelsfrei anbieten, also nichts dafür verlangen – keine Daten, keine Aufmerksamkeit, kein Geld, einfach nichts.

Die Idee

Tio hatte schon vor längerem die Idee, ein Verzeichnis zu machen, in dem handelsfreie Güter und Dienstleistungen gesammelt werden.

Ich hab ihm vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich Lust habe, das Verzeichnis zu machen und wir haben das Projekt angefangen. Wir beide wussten, dass es simpel und übersichtlich sein sollte und ich hab einfach angefangen mit WordPress zu arbeiten. Tio hat schon jahrelange Erfahrung mit WordPress und deswegen hat er mit dem Design der Website geholfen – eigentlich hat er alles an dem Design und Struktur der Website gemacht haha aber das ist großartig, weil ich es nicht so cool und schlau hinbekommen hätte.

Die Seite „Einreichen“, auf der jede/r weitere handelsfreie Dinge einreichen kann, sieht genauso aus, wie ein fertiger Artikel.

Das ist genial, weil wir dann nur noch auf „veröffentlichen“ drücken können und die Artikel sind freigegeben.

Wir haben verschiedene Kategorien gemacht: Gemeinschaft, Bildung, Unterhaltung, Humanitär, Medien, Software & Hardware und Anderes, in denen wir die handelsfreien Güter und Dienstleistungen sammeln. Kategorien bieten eine grobe Übersicht über verschiedene Bereiche.

Jeder Artikel, der hinzugefügt wird wir dann mit Tags, also Schlagwörter versehen, die beschreiben, was genau angeboten wird, also zum Beispiel Bücher, Videos, Suchmaschine, Essen, Transport, Unterkunft, medizinische Versorgung, Bilbearbeitungsprogramm, was auch immer.

Diese Tags werden in einer Liste alphabetisch gesammelt, sodass man alle Güter/Dienstleistungen sieht. Im Deutschen sind die Dinge leider nicht alphabetisch gelistet, weil das über das Backend passiert und das ist auf Englisch. Vielleicht (wenn es in irgendwann genug Freiwillige gibt, die helfen würden), könnten wir so ein Verzeichnis komplett im Deutschen machen, also auf handelsfrei.org/verzeichnis – dafür hab ich jetzt allerdings keine Zeit.

So sieht also die Liste der Schlagworte aus, nach rund 200 Einträgen – du kannst dir vielleicht vorstellen, wie riesig das noch werden könnte 🙂

Wenn du also auf einen Artikel klickst, dann siehst du einen Screenshot, den offiziellen Link, eine Beschreibung und das Schlagwort, also was angeboten wird.

Über dem Screenshot siehst du 5 Blöcke, die widerspiegeln, wie der Artikel von der Community bewertet wird. Wenn etwas 5 Blöcke hat, wird es wahrscheinlich handelsfrei sein, wenn etwas 1 Block hat, wird es wahrscheinlich nicht handelsfrei sein. Ganz unten siehst du das Bewertungssystem, in dem auch du deine Meinung abgeben kannst – ohne einen Account. Du klickst einfach auf die Blöcke, die du dem Artikel geben würdest und schreibst in einem Kommentar, warum du so bewertest. Darunter siehst du dann die Kommentare von anderen Menschen, die vor dir bewertet haben.

Was wir vorerst gemacht haben, ist, dass wir die Kommentare überprüfen, weil wir festgestellt haben, dass es Spam-Kommentare gibt, wenn wir das nicht tun, wie zum Beispiel:

lasbdljabsdkabldvjasöd

Es macht keinen Sinn, solche Kommentare im Verzeichnis zu haben. Natürlich kann das als nicht handelsfrei angesehen werden, das dient aber nur dazu, solche Spam-Kommentare zu verhindern. Alle anderen werden wir veröffentlichen.

Und was passiert mit den Artikeln, die eingereicht werden, aber nicht handelsfrei sind?

Diese Artikel veröffentlichen wir unter der Kategorie „Abgelehnt“, mit einer Begründung, warum wir den Artikel abgelehnt haben. Vielleicht gab es Werbung oder viele Tracker auf der Website oder die Website wollte irgendetwas anderes von dir. Was auch immer es war – wir schreiben darunter, warum der Artikel nicht handelsfrei ist. Somit sind wir 100% transparent. Und zusätzlich kannst du dem widersprechen – so wie bei einem normalen Artikel auch.

Mach mit

Wie du vielleicht gemerkt hast, basiert das Verzeichnis auf der Hilfe von Freiwilligen. Du kannst Artikel hinzufügen und Artikel bewerten und auch übersetzen.

Wir haben ganz unten auf der Website ein kleines Fenster, auf dem du die Sprache auswählen kannst. Darunter ist eine kleine Box und wenn du auf sie klickst, kannst du die Übersetzungen bearbeiten. Das ist ein weiteres „Ding“, womit du helfen kannst. Die grünen Boxen sind schon übersetzt, die gelben müssen überprüft werden und die, die lila sind, komplett übersetzt.

Du brauchst für all das keinen Account – du kannst einfach damit loslegen 🙂

Falls du sonst noch Fragen hast, kannst du mich auch kontaktieren und wenn du vielleicht zum ersten Mal von der handelsfrei-Idee gehört hast, dann wäre es gut, das Buch dazu zu lesen, um die Idee besser zu verstehen. Ansonsten leg los und frag dich immer:

Warte – Was handle ich?

Daten (Tracker), Aufmerksamkeit (Werbung), Geld oder etwas anderes?

Finde den Handel.

https://www.trade-free.org/directory/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.